Gruppierung der Objekte

Mittels einer Clusteranalyse sollen Untersuchungsobjekte zu wenigen Gruppen, sogenannten "Clustern", zusammengefasst werden. Dabei soll zwischen den Gruppen möglichst wenig Ähnlichkeit bestehen. So könnten beispielsweise die Studenten einer Universität anhand ihrer Erfahrung mit Computern, welche mit verschiedenen Variablen erfasst wird, in Gruppen eingeteilt werden. So könnte die Universität Computerkurse anbieten, die den Bedürfnissen der jeweiligen Gruppe entsprechen (Abbildung 1):
 

Abbildung 1: Beispiel Clusteranalyse


Die Anzahl der Gruppen wird bei einer Clusteranalyse nicht im Voraus festgelegt, sondern erst anhand der Analyse bestimmt. Clusteranalyse